SchülerInnen und LehrerInnen leisten Erste Hilfe


Wenn täglich mehr als 1000 SchülerInnen nicht nur gemeinsam lernen, sondern auch zusammen im Unterricht Sport treiben und in den Pausen spielen und herumtoben, dann bleibt es kaum aus, dass es gelegentlich zu Verletzungen, zu Beulen oder Kratzern kommt. Zum Glück sind es zumeist Pflaster, Kühlpacks und tröstender Zuspruch, die ausreichen, um den Großteil aller Verletzungen im Schulalltag zu kurieren. Nur gelegentlich müssen Eltern informiert werden, damit sie ihre erkrankten Kinder nach Hause holen, oder es muss ein Arzt gerufen werden, der sich um größere Verletzungen kümmert. Bis zum Eintreffen von Eltern oder Arzt werden kranke oder verletzte SchülerInnen von den ErsthelferInnen und SchulsanitäterInnen versorgt.

Diese müssen genau wissen, was sie tun, schließlich geht es um die Gesundheit von SchülerInnen oder LehrerInnen, und ihr Wissen und Können muss auf einem aktuellen Stand sein. Deshalb gibt es immer wieder neue Kurse, auf denen sie Wissen neu erwerben oder auffrischen und die Hilfsmaßnahmen üben können. In diesem Jahr hat Herr Bertelsmeier, der schon seit Jahren den Schulsanitätsdienst leitet, zum zweiten Mal selbst die Schulungen für SanitäterInnen und ErsthelferInnen am EG durchgeführt.
Vom korrekten Anlegen eines Druckverbandes über die richtige Lagerung von Bewußtlosen bis hin zu Wiederbelegungsmaßnahmen haben sich SchülerInnen und LehrerInnen mit Erste Hilfe-Maßnahmen beschäftigt und sich gegenseitig bandagiert, in die stabile Seitenlage gebracht und Notfallsituationen in Form von Rollenspielen kennengelernt. Wiederbelebungsmaßnahmen bei einem Herzstillstand, etwa eine Herzdruckmassage, Mund zu Mund-Beatmung und der Einsatz eines Defibrillators, wurden freilich an eigens dafür vorgesehenen Übungspuppen geübt.

So sind alle neuen und auch die erfahrenen SchulsanitäterInnen und ErsthelferInnen wieder bestens vorbereitet auf den hoffentlich niemals eintretenden Notfall. Aber es ist ja schon für alle beruhigend zu wissen, dass im Notfall gut ausgebildete HelferInnen im Einsatz sind.

SchülerInnen, die sich für eine Mitarbeit am Schulsanitätsdienst interessieren, bei großen Schulveranstaltungen und auch im normalen Schulalltag Erste Hilfe leisten wollen, können sich an Herrn Bertelsmeier wenden.

Zu diesem Artikel gehört eine Galerie. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl!


Zur Galerie des Artikels


Einsteiner werden

Wo bekomme ich weitere Informationen über die Schule und das Angebot am Einstein-Gymnasium?

© 1998-2019 Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück - Impressum - Datenschutz