Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück

Einsteiner erreichen Zulassung zum Semifinale Zentraleuropa bei der First-Lego-League!


Alljährlich treten auf der ganzen Welt Mindstorm-Roboter weltweit beim Wettkampf der „First-Lego-League“ gegeneinander an, um eine Reihe komplexer Aufgaben möglichst umfassend und schnell zu lösen.
Beim diesjährigen Regionalwettkampf der „First-Lego-League“ im Paderborner Heinz Nixdorf Museumsforum waren es 22 Teams, die sich angesichts der großen Herausforderungen, vor die sie in diesem Jahr gestellt wurden, überhaupt eine Erfolgschance ausrechneten und ihre Roboter ins Rennen schickten. In 2 Minuten und 30 Sekunden mussten die Roboter einen ca. 3 qm großen Parcours bewältigen, an festgelegten Stellen verschiedene Gegenstände einsammeln oder wieder auf der Spielfläche verteilen, Schalter umlegen und Hindernissen ausweichen. Der Roboter musste auch einen Ball in ein Tor schießen und selbständig einen Gegenstand mit einer bestimmten Farbe erkennen und aussortieren.
Um die vom Roboter zurückgelegten Wege möglichst kurz zu halten, ihn am besten gleich mehrere Aufgaben auf einmal erledigen zu lassen und um die geeigneten „Werkzeuge“ aus Legosteinen zu entwickeln, wurde von den Programmierer-Teams eine gehörige Menge Scharfsinn, Einsatz und Teamarbeit gefordert.

Auch der zusätzlich zu erfüllende Forschungsauftrag mit dem Thema:"Das Klassenzimmer der Zukunft" stellte keine geringe Herausforderung für die Teilnehmer des Wettbewerbs dar.
Hier entwickelten sie ein Programm, mit dem Messwerte des “CO2-Projektes“ aus verschiedenen Räumen zunächst übersichtlich dargestellt werden konnten. Das CO2-Projekt ist ein Kooperationsprojekt mit der Fa. STEINEL in Herzebrock-Clarholz. Neben dem Fachbereich Informatik (Herr Eickhoff) sind auch die Fachbereiche Physik (Herr Bertelsmeier), Chemie (Prof. Dr. Herbers) und Biologie (NN) beteiligt.

Der Beitrag des Forschungsteams -Voraussetzungen für guten Unterricht zu optimieren- bestand nun weiter darin, die mit STEINEL-Sensoren erfassten Messwerte für die Steuerung einer automatischen Lüftung der Klassenzimmer heranzuziehen.

Das Team „Einsteiner“, gecoacht von Herrn Eickhoff, hat seit Schuljahrsbeginn viele Stunden damit verbracht, Lösungsstrategien für seinen Mindstorm-Roboter zu entwickeln und in eine Programmierung umzusetzen, geeignete Aufbauten zu entwerfen und den Forschungsauftrag zu erfüllen und in einer anschaulichen Präsentation darzustellen. Immer wieder wurden neue Ansätze entwickelt, geprüft, verworfen und durch bessere ersetzt.

Mit ihren Leistungen auf dem Regionalwettbewerb im Heinz-Nixdorf-Forum qualifizierten sich die Einsteiner für das Semifinale Zentraleuropa der First-Lego-League am 29. Januar.


weitere Infos unter: www.hands-on-technology.de

Einsteiner werden

Wo bekomme ich weitere Informationen über die Schule und das Angebot am Einstein-Gymnasium?

© 1998-2018 Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück - Impressum