Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück

BWL in OWL - 2009

Einsteiner als Forscher: No risk- more fun?!


„Wie risikofreudig sind wir im Umgang mit Geld?“ Mit dieser Fragestellung beschäftigten sich acht Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Einstein-Gymnasiums in Kooperation mit der Universität Bielefeld im Rahmen einer einwöchigen Sommerschule in Bad Wünnenberg. Im Projekt „BWL in OWL“, welches von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert wird, wurde mit Hilfe von Experimenten das finanzielle Risikoverhalten der Teilnehmer bestimmt.
Alles fing mit der Auftaktveranstaltung in der Universität Bielefeld mit rund 300 Schülern von fünf verschiedenen Schulen, unter anderem des Einstein-Gymnasiums, bei der die Professoren Jahnke und Decker das Projekt vorstellten. Die Sommerschule wurde für 40 besonders interessierte und qualifizierte Schülerinnen und Schüler durch drei weitere Veranstaltungen an der Universität Bielefeld unter Anleitung von Silvia Raskovic und Christian Ullrich vorbereitet. Dort wurde unter anderem der Umgang mit einem Statistikprogramm eingeübt und Experimente ausgearbeitet. Während der Sommerschule wurden die Einsteiner vor Entscheidungssituationen gestellt, bei denen sie sich entweder für einen sicheren Gewinn oder für die Teilnahme an einem Lotteriespiel mit der Chance auf einen höheren Gewinn entschließen mussten.
Aus den Ergebnissen wurde für jeden Schüler die individuelle Risikobereitschaft ermittelt. Eine Schülerin zog folgendes Fazit: „ Ich kann nur jedem empfehlen sich in Zukunft bei Geldanlagen stärker über das Risiko zu informieren und insgesamt vorsichtiger vorzugehen.“
Eine interessante Abwechslung bildete die Unternehmensbesichtigung in Paderborn bei Wincor Nixdorf. Neben einer umfangreichen Betriebsführung wurde die Produktpalette vorgestellt und eine Übersicht über die Ausbildungsmöglichkeiten gegeben.
Professor Decker betonte, dass es auch in diesem Jahr wieder gelungen sei, Schüler für betriebswirtschaftliche Themen zu begeistern, mit denen sie im Alltag kaum konfrontiert werden. Ferner hob Professor Jahnke hervor: „Alle Bereiche von der Vorbereitung der Experimente über die Auswertung bis hin zur Präsentation und Pressearbeit wurden durch die verschiedenen Schülergruppen abgedeckt.“ Alle Forschungsergebnisse werden am 19. November 2009 um 14 Uhr im VIP-Raum der Kampa-Halle in Minden der Öffentlichkeit vorgestellt.


Alternativer Text



Auf dem Foto von links nach rechts: Sarah Schniedertöns, Anke Elbracht, Lydia Fischbuch, Natalie Hainz, Fabian Schindler, Ann-Christin Weinekötter, , Anne-Christin Nordemann, Léa-Laurie Schelpmeier

Einsteiner werden

Wo bekomme ich weitere Informationen über die Schule und das Angebot am Einstein-Gymnasium?

© 1998-2018 Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück - Impressum