Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück - Zwei Lateinerinnen des EG erfolgreich im Bundeswettbewerb Fremdsprachen auf Landesebene
Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück


Zwei Lateinerinnen des EG erfolgreich im Bundeswettbewerb Fremdsprachen auf Landesebene


Mit Leistungen, die weit über das hinausgehen, was im Unterricht gefordert wird, konnten Viktoria Ahlke und Paulina Jaster aus der Klasse 9 D des Einstein-Gymnasiums im diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen überzeugen und wurden im Einzelwettbewerb jeweils mit einem dritten Platz ausgezeichnet. Sie gehören damit zu den besten Lateinschülerinnen in NRW.

Um in die Endrunde zu gelangen hatten die Schülerinnen zunächst einen lateinischen Text korrekt ausgesprochen und sinnbetont vorgelesen als Audio-Datei bei der Bundesjury einzureichen. Am zentralen Wettbewerbstag mussten sie dann eine Vielzahl von Herausforderungen zum Thema „Rom und Griechenland“ meistern: Sie brillierten bei der Bearbeitung lateinischer Bildergeschichten und der Übersetzung eines anspruchsvollen lateinischen Textes ebenso wie beim Bestimmen sprachlicher Stilmittel in einem Epigramm Martials. Neben einem überzeugenden Formen – und Grammatikwissen konnten sie auch ein profundes Wissen über antike Kulturgeschichte demonstrieren. Zu guter Letzt mussten sie noch ihre Kompetenz im Hörverstehen unter Beweis stellen.

„Latein lebt, macht Spaß und ist omnipräsent!“ – Das hat der Wettbewerb den Schülern eindrucksvoll gezeigt. Begleitet von ihrer Lateinlehrerin Anika John konnten die erfolgreichen Lateinerinnen nun ihre Auszeichnungen in Empfang nehmen.

Einsteiner werden

Wo bekomme ich weitere Informationen über die Schule und das Angebot am Einstein-Gymnasium?

© 1998-2017 Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück - Impressum